autismus deutsche schweiz

autismus deutsche schweiz ist die grösste Non-Profit-Organisation zum Thema Autismus in der Schweiz. Sie arbeitet mit einem Leistungsauftrag des Bundesamtes für Sozialversicherung. ads ist ein gemeinnütziger Verein ohne Gewinnstreben und sowohl politisch wie konfessionell unabhängig.

Eine wichtige Aufgabe ist die Vermittlung von Wissen an Betroffene, Angehörige, Fachpersonen und die Öffentlichkeit. Wir bieten konkrete Unterstützung in Form von Tagungen, Workshops, Info-Abenden und Vernetzungsanlässen. Wir betreiben Lobbyarbeit und erschaffen Informationsmaterialien zum besseren Verständnis der Menschen mit Autismus-Spektrum-Störungen.

Wir unterstützen in Form von Kurzberatungen auf der Geschäftsstelle und individueller Beratung unserer Mitglieder durch die Beratungsstelle. Ebenso unterstützen wir Selbsthilfegruppen und regionale Elterngruppen in ihrer Arbeit. Lager für Menschen aus dem Autismus-Spektrum bieten professionelle Hilfe für die Familien. Wir vernetzen Angehörige, Fachpersonen und Selbstbetroffene. Zu merken, dass man nicht alleine ist, hilft vielen weiter.

autismus deutsche schweiz vereint Betroffene und ihre nahen Bezugspersonen (sei es im familiären, schulischen oder beruflichen Umfeld oder der Nachbarschaft) und Fachpersonen, damit alle besser mit Autismus umgehen können. 

Aktuelle Veranstaltung

Informationsabend - Leben mit Assistenz


Teilnehmen

Workshop Erfahrungsaustausch Schule Bern


Teilnehmen


News

The Club

In Daniel Eisenhuts neustem Inklusions-Kunst- Projekt in Zusammenarbeit mit autismus deutsche schweiz widmet er sich dem Thema Autismus:

Der Künstler sagt: „Mit dem Projekt „the Club“ kann ich - wenn auch nur mit Bildern - einen sozialen Rahmen erschaffen, wo alle eine ebenbürtige Mitsprache haben, egal ob mit Autismus oder ohne“.

Die Ausstellung ermöglichte den gewinnbringenden Austausch unter allen Besuchern. "The Club" wurde also Wirklichkeit. Herzlichen Dank an den Künstler Daniel Eisenhut für das Projekt.

Der Strassensammler

Das neue Buch von Peter Schmidt ist frisch erschienen und in unserem Webshop erhältlich.

Wir freuen uns sehr, dass wir Peter Schmidt zusammen mit seiner Frau Martina als Referentenpaar für die nächste Tagung von ads gewinnen konnten.
Sie findet am 18. März 2017 statt (nähere Infos folgen).

Unter dem Motto «Es braucht immer zwei» werden Menschen mit Autismus zusammen mit ausgewählten Partner/innen zu verschiedensten Themen referieren. Bei Martina und Peter Schmidt ist dies «Eine Ehe mit Asperger». Andere Referent/innen werden uns unter anderem einen Einblick in Themen wie Ausbildung, Freundschaft, Geschwister oder Begleitung/Unterstützung gewähren.

Wir freuen uns, Ihnen anschliessend an unsere Tagung vom November 2015 (Die Welt der Selbstbetroffenen) eine weitere Möglichkeit zu geben, die Welt des Autismus besser zu verstehen.

Zum Shop
Familien-Vernetzungs-Tag auf dem Rütihof – ein voller Erfolg

Weit über 150 Personen trafen sich bei strahlendem Wetter am vergangenen Samstag auf dem Rütihof bei Gränichen (AG), um sich kennenzulernen, auszutauschen und gemeinsam einen tollen Tag zu verbringen. Auch das Angebot des Seilparks wurde von vielen genutzt. Mitarbeitende von plusport, der Ludothek Wohlen und der Kompetenztrainer Oliver Obrecht ergänzten mit ihrem Angebot und als Auskunftsstellen den gelungenen Tag.

weitere Impressionen
Aline Köstlis BLOG - Besessen von Tagesdaten und Jahreszahlen

Mein erster Kontakt mit dem Tagesdatum geht auf 1996 zurück, als ich in Frankreich meinen ersten Schultag absolvierte. Ich besuchte die erste Klasse, und das Datum stand damals mit weisser Kreide auf die schwarze Wandtafel geschrieben. Schnell wurde es zum festen Bestandteil des Alltags, denn es wurde jeden Tag auf verschiedene Arbeitsblätter und in Übungshefte abgeschrieben. Nach dem Jahreswechsel merkte ich schnell, was es mit der letzten Zahl auf sich hatte, und ich begann interessiert nachzurechnen, wann das Jahr 2000 kommen würde, denn mir war klar, dass sich das 20. Jahrhundert seinem Ende zuneigte.

Mehr lesen
Jahresbericht 2015

Auch im 2015 ist bei ads viel passiert und wurde viel gearbeitet. Wir freuen uns sehr, den neuen Jahresbericht präsentieren zu können.

Mehr lesen
Aline Köstlis BLOG

Veränderungen werden von Menschen mit dem Asperger-Syndrom oft nicht sehr gut vertragen. Ich mache da keine Ausnahme. Ich mag Neuerungen generell nicht, weil sie viel Energie benötigen, bis ich mich auf sie eingestellt habe und mich daran gewöhnt habe. Bei einer neuen Sitzordnung muss ich mich beispielsweise erst mühsam mit dem neuen Blickwinkel vertraut machen oder mich bei neuer Kleidung daran gewöhnen, wie sich der Stoff auf meiner Haut anfühlt. Veränderungen, welche zusätzlich einen Lernprozess beinhalten, empfinde ich als besonders anstrengend. Dies betrifft beispielsweise die Anschaffung eines neuen Gerätes, dessen Funktionsweise ich erst eruieren muss oder Updates mit anschliessend verändertem Layout, bei denen ich die einzelnen Funktionen anschliessend suchen muss.

Mehr lesen
Weitere News!
Zum Newsarchiv

Unsere Partner

stifter helfen

round table schweiz

Stiftung Sternschnuppe

toweb GmbH

Was tun Sie

Veranstaltungen

Kontakt